Camp D-Geschichte




Camp D 2006 – Lebe dein Leben


Image

Bad Segeberg, 6.–9. Juli 2006

Nach mehr als zweijähriger Planung entstand unter dem Motto „Lebe dein Leben” im Sommer 2006 das erste Camp D für junge Menschen mit Diabetes. Über 500 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren kamen aus ganz Deutschland nach Bad Segeberg.

Alles war ganz neu! Ärzte trugen statt weißer Kittel rote T-Shirts mit der Aufschrift „Quatsch mich an!”. In Diabetesworkshops vermittelten Diabetologen und Psychologen jede Menge Diabeteswissen. Leistungssportler mit Diabetes erzählten über ihre persönlichen Erfahrungen mit Diabetes im Alltag. Die Teilnehmer konnten erstmals ausprobieren, wie ihr Körper auf sportliche Aktivitäten reagiert. Es wurden große Turniere im Fußball und Beachvolleyball veranstaltet. Und Kickboxen mit der mehrmaligen Kickboxweltmeisterin Anja Renfordt gehörte beim ersten Camp ebenfalls schon zum Programm.

Die Teilnehmer und Betreuer waren sich nach Camp D 2006 einig: Camp D ist so einzigartig, dass es wiederholt werden muss …



Camp D 2008 – my Camp D


Image

Bad Segeberg, 3.–6. Juli 2008

Zum zweiten Camp D das 2008 in Bad Segeberg veranstaltet wurde, kamen bereits über 700 Teilnehmer, die in einer großen Aktion den Ring von „UNite for Diabetes” nachbildeten. Alle waren begeistert und nahmen viele Informationen mit nach Hause. Und zwar nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Ärzte, Betreuer und Sportler mit Diabetes. Wieder wurde ganz offen über die Herausforderungen des Lebens mit Diabetes diskutiert, viele Erfahrungen ausgetauscht und Erkenntnisse gewonnen. Alles stimmte: die Stimmung, das Vertrauen, der Spirit. Man spürte das Feuer, das Camp D entfacht hatte.

Während Camp D 2008 wurde die Idee geboren, mit „Camp fire” eine Zeitung für junge Menschen mit Diabetes zu veröffentlichen, die das Feuer in der camp­freien Zeit am Brennen hält.

Camp fire 01/2008 – Startausgabe: PDF (1,8 MB)



Camp D 2011 – Gemeinsam Diabetes verändern


Image

Bad Segeberg, 7.–10. Juli 2011

Im Sommer 2011 veranstaltete Novo Nordisk – zusammen mit dem Platinsponsor Bayer HealthCare – das dritte Camp D. Auf 520 Teilnehmer kamen sage und schreibe 179 Ärzte, Psychologen und Diabetesberaterinnen! Kein Wunder, dass sich jeder hervorragend beraten und betreut fühlte und mit vielen Praxistipps und Hilfen nach Hause fahren konnte. Das umfang­reiche Programm beinhaltete ein erweitertes Workshop­angebot, viele neue Sportarten, einen Fackelstaffellauf rund um die Uhr und einen Musikworkshop, bei dem der von der Band ERIN komponierte Camp D-Song „Changing Diabetes®” einstudiert wurde.

Doch am letzten Tag erkrankten einige Teilnehmer und Betreuer am Noro-Virus. Sie wurden in einer beispiellosen Hilfsaktion des Organisationsteams und von freiwilligen Helfern versorgt und in ärztliche Betreuung gegeben. Für das umsichtige und schnelle Handeln während der Notfallsituation ernteten die Notfallärzte, Organisatoren und Helfer viel Lob.

Alles über Camp D 2011 in Camp fire 02/2011 nachlesen: PDF (3,7 MB)



Camp D 2014 – Die Zukunft gehört mir


Image

Bad Segeberg, 10.–13. Juli 2014

Vor dem Firmengebäude von Novo Nordisk in Mainz steht die Doodle-Wand, die bei Camp D 2014 von den Teilnehmern bemalt wurde. Hier hat man die Gelegenheit zu sehen, mit welchen Motiven, Gedanken und Emotionen sich die Camp D-ler verewigt haben.

Mehr Informationen zum letzten Camp D: Camp D 2014